Baustelle – hier ist nichts zu sehen

BAUSTELLE – „Hier entsteht unsere neue Homepage – komm doch bitte später wieder.“ Kennst du diesen Satz oder hast ihn schon öfter gelesen? Was geht dir dabei durch den Kopf? Ich frage mich immer, welchen Mehrwert habe ich durch diesen Hinweis?

Um es kurz zu machen – keinen. Denn es ist eine inhaltslose Information. Dabei wird diese oft genutzt, wenn eine Neugestaltung der Website ansteht. Um den Besucher nicht vollkommen ins Leere laufen zu lassen, wird diese Baustelle angezeigt. Doch muss das wirklich sein? Dieser Beitrag versucht auf diese Frage eine Antwort zu geben.

Warum hält sich dieser Baustellenhinweis so hartnäckig?

Ich habe lange versucht eine Antwort zu finden, warum bei vielen Websites immer dieses Baustellenschild angewandt wird. Hier ein Beispiel, das für viele Websites im Netz stehen kann. Die Gründe dafür könnten sein:

  1. Die URL wurde gerade erst beim Webhoster registriert und es sind noch keine Inhalte hinterlegt.
  2. Die Website bekommt eine Neugestaltung verpasst.

Beide Gründe sind die Grundlage für das Baustellenschild. Doch geht das auch anders, wenn ja wie?

Redesign nur im Hintergrund – niemals im Livebetrieb

Wenn die Neugestaltung der Website ansteht, dann wird oftmals die alte Website mit dem Baustellenschild belegt, um die neue Website zu entwickeln. Das ist die schlechteste Lösung, da die Website das Aushängeschild eines Unternehmens ist. Sie ist der mediale Anlaufpunkt im Internet. Aus diesem Grund sollte die neue Website nur im Hintergrund entwickelt werden.

Subdomain heißt das Zauberwort

Damit der Live-Betrieb der bisherigen Website nicht gestört wird, sollte die neue Website auf einer >>Subdomain<<, also einer Unteradresse der eigentlichen Internetadresse entwickelt werden. Wie du eine Subdomain z.B. bei All-inkl.com anlegst, habe ich in einem Video erklärt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Auf dieser >>Unteradresse<< wird dann das Redesign der neuen Website entwickelt. Dabei sollte auch darauf geachtet werden, dass diese >>Subdomain<< von Suchmaschinen ausgeschlossen ist. Dazu gibt es mehrere Lösungsansätze:

  1. Meta-Tag in jeder Seite des zu entwickelndes Projektes
  2. Robots.txt mit einem Eintrag in .httaccess

Meta-Tag in jeder Datei

Damit das zu entwickelnde Projekt nicht von Suchmaschinen erfasst wird, muss in jeder einzelnen Datei folgender Hinweis vorhanden sein:

<meta name=“robots“ content=“noindex, nofollow, noarchive, nosnippet, noimageindex“>

Bei WordPress muss dieses also in das Haupt-Theme geschrieben werden. Nicht in das Child-Theme.

Robots.txt Datei anlegen

Diese Datei hilft der Suchmaschine dabei zu erkennen, welche Seiten nicht indiziert werden sollen. Um diese Datei anzulegen, öffne einen Text-Editor (nicht Word) und schreibe folgende Inhalte rein:

User-agent: *
Disallow: /

Speichere die Datei unter dem Namen robots.txt

Probleme bei Parallelprojekten

Sofern deine bisherige Website gespiegelt wurde, um daran Designänderungen vorzunehmen, gibt es auch Hürden mit der robots.txt.

Bei gespiegelten Projekten, welche einerseits den Status „Entwicklung“ und andererseits „Live“ haben, wird zunächst immer die robots.txt ausgelesen. Damit die Suchmaschine aber unterscheiden kann, welche Seite nun in der Entwicklung und welche sich im Live-Betrieb befindet, müssen wir mit Hilfe der .httaccess-Datei eine Regel nutzen, damit das auch klappt.

Lege dazu eine neue Robots.txt an. Benenne diese >>robots-disallow-alles.txt<<. Trage in die Datei Folgendes ein:

User-agent: *
Disallow: /

Speichern nicht vergessen!

.httaccess-Datei erstellen

Auch diese Datei wird, wie die robots.txt mit einem Text-Editor erstellt. Öffne dazu den Text-Editor und trage folgende Regel ein:

RewriteCond %{HTTP_HOST} !^(www\.)?mein-projekt\.de$ [NC]
RewriteRule ^robots\.txt$ robots-disallow-alles.txt [L]
RewriteRule ^robots.txt$ – [L]
RewriteRule ^robots-disallow-alles.txt$ – [L]

Bei dieser Regel wird, wenn die URL nicht mit www beginnt, nicht die robots.txt, sondern die robots-disallow-alles.txt ausgegeben. Wenn also die Entwicklungsumgebung unter https://baustelle.stachowitz-medien.de/robots.txt liegt, wird nicht die >>robots.txt<<, sondern die >>robots-disallow-alles.txt ausgelesen.

Selbstverständlich müssen in beiden Verzeichnissen, sowohl im Live-Betrieb als auch in der Entwicklungsumgebung die selben robots/.httaccess-Dateien im Rootverzeichnis liegen.

Projekt von Subdomain in den Live-Betrieb bringen

Wenn das Redesign abgeschlossen ist, kann die Website von der Subdomain in den Live-Betrieb gehen. Das Umziehen ist kein großes Hexenwerk. In einem sehr ausführlichen Artikel habe ich die Vorgehensweise beschrieben, um eine Website umzuziehen.

Neue Domain, aber noch keine Inhalte hinterlegt

Ein weiterer Grund, warum es dieses Baustellen-Hinweisschild gibt, ist, wenn die URL gerade beim Webhoster registriert wurde, aber noch keine Inhalte auf dieser URL hinterlegt sind. Denn bei der Registration einer URL wird vollkommen automatisch eine Datei erzeugt, die eben auf diese Baustelle hinweist. In den meisten Fällen handelt es sich um eine Index-Datei.html, die in dem entsprechenden Verzeichnis beim Webhoster abgelegt ist.

Erst wenn du als Nutzer dort eine Homepage hinterlegst, verschwindet der Baustellenhinweis.

Baustelle und doppelte Haustür

Eine weitere Kombination, die ich oft im Web finde, ist die Baustelle, aber mit einem Link zur alten Website. 🙂 Eine sogenannte „doppelte Haustür“. Welchen Sinn diese Haustür hat, kannst du in diesem Artikel lesen . Da sie genauso sinnfrei ist, wie die Baustelle selbst – lasse es einfach weg.

Nimm dir Zeit beim Relaunch

Eine Website ist im Grunde nie fertig – es gibt immer etwas zu optmieren, egal auf welcher Ebene. Daher solltest du dir keinen Stress machen – aber dennoch einen guten Zeitplan im Hinterkopf behalten. Setze dir kleine Ziele, um Teilbereiche deiner neue Website fertigzustellen. Hierzu eignet sich die Subdomain. Diese URL ist im Web nicht erreichbar – nur du kennst diese – und kannst in deinem Tempo an der neuen Website arbeiten.

Wenn du Fragen zum Redesign oder auch Subdomains hast, dann lasse es mich gern wissen. Nutze das Kontaktformular und schreibe mir eine Nachricht.

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Ich möchte dir gerne die neuesten Neuigkeiten und Angebote zukommen lassen 😎

Hinweise zum Newsletter-Versand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert