Menüpunkte in WordPress ausblenden

18. April 2016 | 0Kommentare
Menüpunkte in WordPress ausblenden

Für ungeübte Nutzer von WordPress ist das Wort “Dashboard” fremd. Wäre es nicht besser, dieses so zu benennen, damit der Nutzer auch weiß, was gemeint ist?

Jetzt kommt die „Übersicht“ in WordPress

Mit dem folgenden Code-Snippet, welches du in die function.php des jeweiligen Themes eintragen musst, wird der Name „Dashboad“ in „Übersicht“ umgewandelt.

add_filter(
'gettext', 'change_names' );
add_filter( 'ngettext', 'change_names' );
function change_names( $translated ) { $translated = str_ireplace(
'Dashboard', 'Übersicht', $translated );
// ireplace is PHP5 only
return $translated;}

Somit hat der Nutzer einen besseren Überblick, was ihn erwartet.

Nervige Update-Meldungen nur dem Administrator anzeigen

WordPress bringt in regelmäßigen Abständen Aktualisierungen heraus. Diese solltest du auch einspielen, damit dein System auch sicher bleibt. Warum Updates wichtig und nützlich sind, habe ich bereits in diesem Blogbeitrag geschrieben. Wenn eine neue Aktualisierung zur Verfügung steht, kannst du das auch in einer gut sichtbaren Meldung im Backend nachlesen. Diese Meldung ist für unerfahrene Nutzer jedich meist irreführend und schreckt ab. Daher blenden wir diese Meldung aus.

function hide_update_notice() {
global $user_login , $user_email; get_currentuserinfo();
if ($user_login != "name_des_admin") {
remove_action( 'admin_notices', 'update_nag', 3 ); }
}
add_action( 'admin_notices', 'hide_update_notice', 1 );

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Redaktionsplan downloaden

Drucksachen-Freebies


Kostenlose Druckvorlagen zum Mitnehmen
JETZT DOWNLOADEN!

Auf dem Laufenden bleiben

Hinweise zum Versand