Fotos für Websites kaufen

7. August 2013 | 3Kommentare
Fotos für Websites kaufen

Du planst eine Website oder ein Blog und suchst dafür Bildmaterial?

Eine Möglichkeit besteht darin, selbst Bildmaterial herzustellen. Genauso kannst du auf professionelle Bilddatenbanken zurückzugreifen.
Professionelle Bilddatenbanken enthalten oft sogenannte Stockfotos. Das sind Bilder, die du für unterschiedliche Zwecke erwerben kannst. Somit kannst du unterschiedliche Lizenzen erwerben.

Bilder für Webseiten oder Blogs sind nicht so kostenintensiv, wie Fotos, welche du zum Drucken in Druckereien verwenden kannst.

Doch Achtung! Stockfotos dürfen laut Lizenzbedingungen nicht in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co. genutzt werden! Daher lies  sorgfältig die Lizenzbedingungen für die jeweiligen Bilder.

Im Folgenden findest du eine Vielzahl von Bilddatenbanken, wo du Fotos für dein Web- oder Blogprojekt erwerben kannst.

Kommerzielle Bilddatenbanken

http://www.stockvault.net/

http://de.fotolia.com/

http://www.shutterstock.com/

http://www.istockphoto.com/

http://www.photoxpress.com/

Fotos, die auch für soziale Netzwerke genutzt werden können

Diese Bilddatenbanken bieten unterschiedliche Lizenzen. Welche es gibt, kannst du in dem Beitrag Bildrechte und die dazugehörigen Lizenzen nachlesen.

Des Weiteren empfehle ich dir den Beitrag  Vorsicht bei Stockfotos in sozialen Netzwerken zu lesen, hier wird ebenfalls auf die rechtliche Thematik mit dem Urheberrecht und Bildlizenzen eingegangen.

Grundsätzlich solltest du immer den Fotografen oder Urheber des Bildes auf deiner Webseite oder Blog angeben, um Abmahnungen zu verhindern.

Photo Pin

Photo Pin durchsucht den Bilderdienst Flickr nach sogenannten Public-Domain Bildern. Diese Bilder können ohne Nennung der Urheberschaft in Blogs und Webseiten genutzt werden, wenn gewissen Spielregeln eingehalten werden.

Die Webseite von www.photopin.com aufrufen.

Pixabay

Pixabay bietet ebenfalls Fotos, die du in sozialen Netzwerken nutzen kannst, allerdings solltest du hier aus Sicherheitsgründen dennoch den Urheber angeben. Denn mit dem Hochladen des Bildes bei Pixabay verzichtet Derjenige auf die Nennung der Urheberschaft, doch wenn er nicht der wirkliche Eigentümer des Bildes ist, kann es dennoch zu einer Abmahnung kommen.

Die Webseite von www.pixabay.com aufrufen.

Update 23.09.2020

Pixabay ist in der letzten Zeit immer wieder durch Abmahnungen aufgefallen. Solche Abmahnungen können recht kostspielig werden. Also lese genau die Bedingungen, mache vorsorglich einen Screenshot von den AGB und Lizenzbedingungen!

Clip-Dealer

Dieser Anbieter ermöglichst es Bilder zu erwerben, die du auch für soziale Netzwerke nutzen darfst. Was Clip-Dealer genau macht und dir bietet, steht in diesem Artikel

Webseite von www.clipdealer.de aufrufen.

Fotolia

Fotolia ist seit geraumer Zeit ein Teil von Adobe Stock. Adobe ist ja bekannt für sein Abo-Modell. Hier kannst du je nach Modell Bilder für deine Zwecke nutzen. Je nach Lizenz ist auch der Nutzen in sozialen Netzwerken erlaubt.

Fotografen beauftragen

Fotografen zu beauftragen ist oftmals ein Gedanke, der schnell weggeschoben wird. Weil er zu teuer sei, so der allgemeine Gedanke. In der Tat, gute Fotografen sind ihr Geld wert. Aber es lohnt sich oftmals. Denn du bekommst exklusives Material, welches nur für dich gefertigt wird. Zudem erhälst du, je nach Einigung, entsprechende Rechte an den Bildern und kannst diese für deine Projekte nutzen. Auch wenn die Investition zunächst hoch erscheint, ist sie im Verhältnis einer Abmahnung, günstiger. Denn Abmahnungen können schnell mehrere Tausend Euro betragen oder Gerichtsprozesse nach sich ziehen, die wiederum Geld verbrennen.

3 Kommentare zu “Fotos für Websites kaufen”

Drucksachen-Freebies


Kostenlose Druckvorlagen zum Mitnehmen
JETZT DOWNLOADEN!

Redaktionsplan downloaden

Auf dem Laufenden bleiben

Call Now Button