Links in WordPress auf NoFollow setzen

23. Januar 2014 | 15Kommentare
Links in WordPress auf NoFollow setzen

WordPress ist nicht nur eine Blogsoftware, sondern auch ein beliebtes vollwertiges CMS für Websites.
Von Haus aus liefert WordPress aber keine Möglichkeit, Links so einzustellen, dass sie von Suchmaschinen nicht mehr indiziert werden. Wie kann man also Links auf NoFollow setzen?
Dieses sogenannte Attribut, welches im HTML-Tag ausgewiesen wird, kann in zwei Arten erfolgen. Einmal als Mikroformat in voller HTML-Schreibweise oder als
Meta-Tag innerhalb eines HTML-Dokumentes.

1. Beispiel für einen Hyperlink

<a href="https://stachowitz-medien.de/>Die Webseite von Stachowitz-Medien.de</a>

2. Beispiel für einen Hyperlink mit NoFollow

<a href="http://www.beispielseite.de/" rel="nofollow">Hier steht ein Beispiellink</a>

3. Beispiel für einen Meta-Tag

<meta name="robots" content="nofollow" />

Dabei werden alle Links dieser Seite, sowohl die internen als auch die externen, einbezogen. Die Suchmaschinen indizieren dann keine Links mehr. Dieses wird aber oft nicht gewünscht, denn themenrelevante Links werden auch bewusst für die Suchmaschinen platziert.

Google will mit diesem Attribut Spam verhindern

Seit 2005 nutzt Google und auch alle anderen großen Suchmaschinen diesen Wert um Spam zu verhindern. Dabei muss man nun sorgfältig auswählen, welchem Link man nun einen wirklichen Backlink schenkt und welchem nicht.

Backlinks dienen als Empfehlung für die Website

Mit Backlinks empfehlst du auch deine Inhalte auf anderen Websites weiter. Daher sollte das Plugin, welches bei dir zum Einsatz kommt, eine Möglichkeit bieten, einzelne Links mit einem rel=“nofollow“ zu versehen. Hast du einen Link mit rel=“nofollow“ gekennzeichnet, ist dieser Link für die Zielwebsite als Empfehlung unbrauchbar.

Gibt es dafür keine Plugins, um Links so zu markieren?

Es gibt viele Plugins, die Links mit einem rel=“nofollow“ versehen, aber optimal ist das nicht. Daher musst du hier sorgfältig auswählen. Du solltest deshalb vorher Plugins testen oder nutzt meine folgende Empfehlung.

Kostenloses Plugin, um einzelne Links auf NoFollow zu setzen

Um einzelne Links auf NoFollow zu setzen, findest du mit Ultimate Nofollow ein gutes und effizientes Plugin. Das Plugin kannst du einfach über das Backend installieren. Nach der Installation kannst du mit Hilfe des WordPress-Editors Verlinkungen erstellen. Dazu musst du den zu verlinkenden Text vorher markieren. Klickst du dann auf den Link-Button in der Editor-Leiste, findest du die neue Option, den Link mit NoFollow zu markieren.

Link in WordPrewss auf No-Follow setzen

Selbstverständlich kannst du diesen Vorgang auch wieder rückgängig machen, somit wird dann auch das Attribut aus dem Link gelöscht und dieser wieder zur Linkpopularität herangezogen.

Meine Einschätzung

Ich kenne bisweilen kein besseres Plugin, um diese Möglichkeit für Links umzusetzen. Wer sich in HTML-Programmierung auskennt, wird das sicherlich auch von Hand realisieren können, doch schneller und einfacher ist es mit diesem Plugin. Einmal im Einsatz, ist es ein unverzichtbarer Helfer für das Blog, aber auch für die eigene Webseite, welche mit WordPress umgesetzt wurde.

15 Kommentare zu “Links in WordPress auf NoFollow setzen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Redaktionsplan downloaden

Drucksachen-Freebies


Kostenlose Druckvorlagen zum Mitnehmen
JETZT DOWNLOADEN!

Auf dem Laufenden bleiben

Hinweise zum Versand