Links in WordPress auf NoFollow setzen

23. Januar 2014 | 17Kommentare
Links in WordPress auf NoFollow setzen

WordPress ist nicht nur eine Blogsoftware, sondern auch ein beliebtes vollwertiges CMS für Websites.
Von Haus aus liefert WordPress aber keine Möglichkeit, Links so einzustellen, dass sie von Suchmaschinen nicht mehr indiziert werden. Wie kann man also Links auf NoFollow setzen?
Dieses sogenannte Attribut, welches im HTML-Tag ausgewiesen wird, kann in zwei Arten erfolgen. Einmal als Mikroformat in voller HTML-Schreibweise oder als
Meta-Tag innerhalb eines HTML-Dokumentes.

1. Beispiel für einen Hyperlink

<a href="https://stachowitz-medien.de/>Die Webseite von Stachowitz-Medien.de</a>

2. Beispiel für einen Hyperlink mit NoFollow

<a href="http://www.beispielseite.de/" rel="nofollow">Hier steht ein Beispiellink</a>

3. Beispiel für einen Meta-Tag

<meta name="robots" content="nofollow" />

Dabei werden alle Links dieser Seite, sowohl die internen als auch die externen, einbezogen. Die Suchmaschinen indizieren dann keine Links mehr. Dieses wird aber oft nicht gewünscht, denn themenrelevante Links werden auch bewusst für die Suchmaschinen platziert.

Google will mit diesem Attribut Spam verhindern

Seit 2005 nutzt Google und auch alle anderen großen Suchmaschinen diesen Wert um Spam zu verhindern. Dabei muss man nun sorgfältig auswählen, welchem Link man nun einen wirklichen Backlink schenkt und welchem nicht.

Backlinks dienen als Empfehlung für die Website

Mit Backlinks empfehlst du auch deine Inhalte auf anderen Websites weiter. Daher sollte das Plugin, welches bei dir zum Einsatz kommt, eine Möglichkeit bieten, einzelne Links mit einem rel=“nofollow“ zu versehen. Hast du einen Link mit rel=“nofollow“ gekennzeichnet, ist dieser Link für die Zielwebsite als Empfehlung unbrauchbar.

Gibt es dafür keine Plugins, um Links so zu markieren?

Es gibt viele Plugins, die Links mit einem rel=“nofollow“ versehen, aber optimal ist das nicht. Daher musst du hier sorgfältig auswählen. Du solltest deshalb vorher Plugins testen oder nutzt meine folgende Empfehlung.

Kostenloses Plugin, um einzelne Links auf NoFollow zu setzen

Um einzelne Links auf NoFollow zu setzen, findest du mit Ultimate Nofollow ein gutes und effizientes Plugin. Das Plugin kannst du einfach über das Backend installieren. Nach der Installation kannst du mit Hilfe des WordPress-Editors Verlinkungen erstellen. Dazu musst du den zu verlinkenden Text vorher markieren. Klickst du dann auf den Link-Button in der Editor-Leiste, findest du die neue Option, den Link mit NoFollow zu markieren.

Link in WordPrewss auf No-Follow setzen

Selbstverständlich kannst du diesen Vorgang auch wieder rückgängig machen, somit wird dann auch das Attribut aus dem Link gelöscht und dieser wieder zur Linkpopularität herangezogen.

Meine Einschätzung

Ich kenne bisweilen kein besseres Plugin, um diese Möglichkeit für Links umzusetzen. Wer sich in HTML-Programmierung auskennt, wird das sicherlich auch von Hand realisieren können, doch schneller und einfacher ist es mit diesem Plugin. Einmal im Einsatz, ist es ein unverzichtbarer Helfer für das Blog, aber auch für die eigene Webseite, welche mit WordPress umgesetzt wurde.

17 Kommentare zu “Links in WordPress auf NoFollow setzen”

  • Spam verhindert es schon, allerdings motiviert ein nicht vorhandener no-follow vielleicht den einen oder anderen, einen hochwertigen Kommentar zu hinterlassen.

  • Ach noch etwas… Sascha schrieb “Wichtig wäre noch zu ergänzen, dass das “nofollow” im Meta-Tag ALLE Links auf dieser Seite betrifft (interne und externe). Google & Co indizieren dann keine Links mehr auf der Seite. Meist ist das nicht gewünscht. Interne und externe (themenrelevante) Links werden ja gerne auch bewusst für die Suchmaschinen gesetzt.”

    Stimmt das wirklich? Kann man nicht einzelne links selektieren? Kannst du dich etwas ausführlicher darüber äußern?!
    Was für ein Sinn macht denn dann noch das Plugin indem mam einzelne links so oder so setzen kann?

  • Ich habe das gleiche Problem wie Oliver – schade 🙁
    Aber der Ersatz hat leider das selbe Problem.
    Hat jemand noch eine andere Empfehlung?

    Viele Grüße
    Michèle

  • Hallo Frank,
    leider funktioniert das Plugin nicht mehr mit WordPress 4.2 und höher.

    Falls jemand einen funktionierenden Ersatz sucht:
    https://wordpress.org/plugins/wpres-nofollow-link

    1. Vielen Dank für deine Hinweis. Werde es gleich mit in den Beitrag einarbeiten.

      1. Leider gibt es das Plugin auch nicht mehr und im HTML traue ich es mir nicht zu.Ich glaube im Moment gibt es keines was mit Gutenberg funktioniert

        1. Für Gutenberg ist mir bisher kein Plugin bekannt, was das gut umsetzt. Von Hand alle Links anzupassen, wäre eine Mammut-Aufgabe.
          Die Vorgehensweise wäre aber wie folgt.

          Du musst deinem Link einfach nur ein “rel=”nofollow” hinzufügen, damit die Suchmaschine es nicht heranzieht. Also könnte der Link so aussehen:

          <a href="https://meinemusterwebsite.de" rel="nofollow">Meine Muster-Website</a>
    2. Danke für den Link, ich bin bei der Suche nach einem passenden Plugin fast verzweifelt. Und der Tip aus dem Beitrag ist irgendwie suboptimal. Meine erste Alternative funktionierte gar nicht, da war ich froh über dein Kommentar.

      Gut wäre ein Tipp, welche Links man z.B. gezielt für Google nicht auf nofollow setzen sollte. Wie definiert ihr hier “themenrelevant”?

      LG Nika

  • Interessante Blog!

  • Gute Tipps, Sehr schöner Artikel, danke !

  • Hallo Frank,

    danke für den interessanten Bericht.

    Ich habe das Plugin installiert. Leider funktioniert es bei mir nicht. Wenn ich in alte Artikel gehe (ist leider auch bei neuen so) und auf Link hinzufügen klicke, nimmt er dies nicht an.

    Hast du eine Idee, woran es liegen könnte?

    Viele Grüße
    Tanja

  • Hallo Frank,

    erst mal Danke für den tollen Artikel. Allerdings scheint das Plugin Macken zu haben. Wenn ich alte Beiträge damit bearbeite und ich in einem Artikel einen bestimmten Link mit No Follow markieren möchte wird diese Einstellung auf alle Links innerhalb des Artikels übernommen. Das ganze funktioniert rückwärts genauso.

    Gruß Marko

    1. Hallo Marko,

      vielen Dank für den Hinweis. Ich werde dem Entwickler mal eine Meldung zukommen lassen, damit dieserr Umstand behoben wird.

      Nette Grüße Frank

  • Wichtig wäre noch zu ergänzen, dass das “nofollow” im Meta-Tag ALLE Links auf dieser Seite betrifft (interne und externe). Google & Co indizieren dann keine Links mehr auf der Seite. Meist ist das nicht gewünscht. Interne und externe (themenrelevante) Links werden ja gerne auch bewusst für die Suchmaschinen gesetzt.

    1. Hallo Sascha,

      danke für den Tipp, dass ist in der Schnelle durchgerutscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Drucksachen-Freebies


Kostenlose Druckvorlagen zum Mitnehmen
JETZT DOWNLOADEN!

Redaktionsplan downloaden

Auf dem Laufenden bleiben

Call Now Button